Yuliya Balabicheva, Klavier

Foto Yuliya Balabicheva.jpg

Die Pianistin Yuliya Balabicheva beeindruckt mit ihrem warmen, wunderschönen Klang, fabelhafter Technik und musikalischer Individualität. In Almaty (Kazachstan) geboren, studierte sie sowohl Klavier als auch Orgel am Konservatorium ihrer Heimatstadt, wo sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewann und wurde 2002-­2005 ausgewählt für das Projekt “Rising Stars”. Ihr Master-Studium hat Yuliya zuerst im Fach „Kammermusik“ in Köln absolviert und zur Zeit setzt sie ihr Studium im Fach „Klavier Solo-Master“ bei Paolo Alvares an der Kölner Musikhochschule und im Fach „Klavierduo“ bei Evgeniy Sinaiski an der Folkwang-Universität der Künste in Essen fort.

Sie ist nicht nur als Solistin tätig, sondern auch gefragte Kammermusikerin. Yuliya konzertiert regelmäßig in verschiedenen Besetzungen (u.ä. Duo „Printemps“ und Duo „Con Vigore“) im Bonner Beethoven-Haus, Rheinhalle, WDR, Kurt Weill Fest (Dessau und Berlin), Akropolis Museum (Athen, Greece) u.s.w.

Die wichtigsten Impulse hat Yuliya von vielen namhaften Künstlern wie Anthony Spiri, Ralph Manno, Robert Kulek, Jania Aubakirova, Mikhail Voskresensky, Nina Tichman, Pierre-Laurent Aimard und vielen anderen bekommen. Durch die Zusammenarbeit mit ausgezeichnete Musikern wie David Walter, Orfeo Mandozzi, Corrado Giuffredi, Marco Pierobon, Enrico Fagone ist ihr Spiel von besonderer musikalischer Flexibilität und Kreativität geprägt.

Nicht nur auf dem Konzertpodium sondern auch als Rundfunkpersönlichkeit hat sich Yuliya profiliert: sie produzierte 2007-2013 eigene Programme mit klassischer Musik für den Sender “Classic” in Kazachstan.