Anna Karapetyan, Klavier

Anna Karapetyan

Die Pianistin Anna Karapetyan stammt aus Armenien, wo sie ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren erhielt. Nach dem Besuch der Berufsmusikschule „P.I. Tschaikowski“ studierte sie zunächst am Staatlichen Konservatorium „Komitas“ bei Professor Shugarov, bevor ihr Weg sie nach Deutschland führte. Im Jahr 2006 begann ihr Studium an der Musikhochschule Detmold bei den Professoren Anatol Ugorski und Alfredo Perl. Während dieser Zeit wurde Anna Karapetyan unter anderem Stipendiatin des Alumni-Vereins und mit einem DAAD-Förderpreis ausgezeichnet; nach dem Vordiplom wechselte sie an die Musikhochschule Köln zu Prof. Nina Tichmann und schloss dort im Juli 2012 ihr Diplom  ab. Im Oktober folgte die Aufnahme des Masterstudiums „Solist“ in derselben Klasse, ein Jahr später ein paralleler Studienplatz an der „Accademia di Pinerolo“ bei Enrico Pace.

Sie nahm an Meisterkursen bei Prof. Marta Gulyas, Dmitri Bashkirov, Eberhard Feltz, Hans-Dietrich Klaus, Pierre-Laurent Aimard und Günther Ludwig teil.

Musikalische Impulse erhielt die Pianistin auf dem Internationalen Musikfestival „Allegro vivo“, Aberdeen International Youth Festival, „Collegium-Musicum Schloss Pommersfelden“ Musikfestival, Internationale Sommerakademie für Kammermusik Frenswegen . Weitere solistische Engagements folgten unter anderem mit dem Wiesbadener Orchesterverein im Kurhaus Wiesbaden, mit dem Detmolder Kammerorchester und den Bergischen Symphonikern.

In der Studienzeit an der HfMT Köln war Anna Karapetyan u.a. Stipendiatin der Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now und Preisträgerin des Karlrobert-Kreiten Klavierwettbewerbs. Sie unterrichtet seit mehreren Jahren Klavier, sowohl an vielen Musikschulen wie auch privat, und ist eine begeisterte Klavierlehrerin.